Presse im Ausland

Herrausgeber Deutscher Presse im Ausland

Deutschsprachige Zeitungen und Komunikationstraeger im Ausland
Bei der Recherche über deutschsprachige Publikationen in allen Ländern der Welt, haben wir mit Erstaunen festgestellt, dass es weit über 1300 Ausgaben von gedruckten und digitalen regelmäßigen Veröffentlichungen gibt.

Bereits im neunzehnten Jahrhundert wurden in den typischen Auswanderungsländern Zeitungen wie Neue Heimat, Die Woche, Neu Welt, Der Tages Anzeiger und viele, viele mehr deutschsprachige Tages-und Wochenzeitungen herausgeben. Viele davon haben bereits ihr 100 Jahre-Jubiläum gefeiert und dienen noch immer einer breiten deutschsprachigen Leserschaft in den verschiedensten Winkeln dieser Erde.

Das gedruckte Medium findet leider immer weniger Zuspruch da im digitalen Zeitalter die Kommunikation spontaner und unkomplizierter geworden ist.

Trotzdem haben die Herausgeber von gedruckten Publikationen hohe Anerkennung verdient, da es sich hier auch meist um Individualisten handelt denn die Auflagen sind natürlich meist gering im Vergleich zu Massenpublikationen.

Mit dem Einfluss und der Präsenz von digitalen Medien sind mittlerweile hunderte von neuen Blogs und Interessengemeinschaften von deutschsprachigen Kommunen am Internet entstanden, von denen wir hoffen dass sich alle an diesem digitalen „Stammtisch“ versammeln.

Das vorrangige Ziel von Herausgebern dieser kommunalen Medienträger war es und ist es, die kulturelle Gemeinschaft der deutschsprachigen Kommune zu fördern, zu unterstützen und die Kultur mit den Bürgern des Wahllandes zu teilen und ein kulturelles Verständnis zu vermitteln.

Wenn Du heute die traditionellen Auswanderungsländer wie Brasilien, Argentinien, Amerika, Südafrika, Australien bereist,…nur um einige zu benennen, dann kann man den Einfluss und die kulturelle Beeinflussung der deutschsprachigen Medien ermessen. Hier spricht man deutsch ……aber noch in der traditionellen Art und Weise. Das bedeutet selbst wenn man glaubt fließend in der deutschen Sprache zu sein, die altdeutsche Betonung hat vielerorts noch eine hohe Bedeutung.

Es ist eine interessante Erfahrung, denn die Art der deutschen Sprache oder neu-deutsch „der Slang“ zum Beispiel gesprochen in Amerika, Südafrika, Argentinien und anderen klassischen Einwanderungsländern ist ziemlich der gleiche. Natürlich gibt es darüber hinaus viele eigenständige Dialekte (siehe Sprache!) die jedoch meist das ”Schreibdeutsch” in der gedruckten Kommunikation benutzen.

Das Deutsch der neuen Heimat war und ist basierend auf dem Prinzip sich in der Schreibsprache zu verständigen jedoch haben einige deutschstämmige Gruppen Ihre eigene Schreibweise basierend auf ihren Dialekten entwickelt. Die meisten der traditionellen deutschsprachigen Kommunen im Ausland haben ihren Anfang um 1800 bis 1890 und daher herrscht vielerorts noch heute in 2012 ein striktes Regime nach dem alten deutschen Schulprinzip. Oft kommt man zu dem Schluss….. „Die sind ja deutscher als die Deutschen“! Das ist natürlich eine brisante Aussage, jedoch denken wir dass jeder versteht dass deutschstämmige im Ausland zwei- oder mehrsprachig kommunizieren und das kann schon das Sprachmodul durcheinanderbringen.

Zurück zur Presse:

Deutschsprachige Zeitungen blicken zum Beispiel in den USA auf eine lange Tradition zurück.

Eine deutsche Zeitung, der „Pennsylvanische Staatsbote“ berichtete am 5. Juli 1776 über die Entscheidung des Kontinentalkongresses, die amerikanische Unabhängigkeitserklärung anzunehmen. Er war damit die erste Zeitung, die diese historische Entscheidung veröffentlichte und den Text in deutscher Übersetzung abdruckte. Für die Mitglieder des Kongresses war am Abend des 4. Juli der englische Text gedruckt worden, aber für die amerikanische Bevölkerung wurde der englische Text erst am 6. Juli von der „Pennsylvania Evening Post“ veröffentlicht.

Im 19. Jahrhundert nahm die deutschsprachige Presse an Bedeutung und Ansehen zu, was zum Entstehen einer Reihe weiterer deutschsprachiger Zeitungen beitrug. Während des Ersten Weltkrieges mussten jedoch viele von ihnen ihr Erscheinen wegen mangelnder Leserschaft einstellen.

Einige deutschsprachige Zeitungen erscheinen noch heute: Die „New Yorker Staats-Zeitung“ brachte ihre erste Ausgabe am 24. Dezember 1834 heraus und ist somit eine der ältesten in den Vereinigten Staaten. Das „Washington Journal“, eine deutschsprachige Zeitung, die im District of Columbia herausgegeben wird, ist die älteste Zeitung der amerikanischen Hauptstadt.

Die deutschsprachige jüdische Zeitung Aufbau erschien von 1934 bis 2004 in New York City; ihr heutiger Sitz ist Zürich.

Im Jahre 1900 wurden von 18.226 Zeitungen in den USA 613 (3,4 %) in deutscher Sprache herausgegeben, mehr als in jeder anderen Sprache außer der englischen.

Deutsch im weiteren Sinne waren daneben mehrere jiddischsprachige Zeitungen. Das weit bekannteste Beispiel war „Der Forverts“ (dt: „Vorwärts“). Diese Zeitung wird heute als „The Forward“ auf Jiddisch, Russisch und Englisch veröffentlicht.

Der größte Teil der deutschsprachigen Presse wird heute durch das Internet verbreitet durch sogenannte Blogs, Newsletters und online subscriptions.

Die folgende Liste erhebt nicht den Anspruch der Vollständigkeit und verschiedene Herausgeber mögen bereits Ihr Nachrichtenmedium eingestellt haben. Wir finden es prima wenn Du uns und somit die Gemeinschaft über bekannte Änderungen unterrichtest. Natürlich veröffentlichen wir hier auch gerne kostenlose links für Deinen Nachrichtenblog oder das Mitteilungs-Medium solange es im Zweck der deutschsprachigen Gemeinschaft dient. Informationen mit kurzer Beschreibung bitte an info(at)wirsprechendeutsch.com

Antarktis

Atka Express

“AtkaExpress” informiert monatlich, wie Menschen in der Antarktis leben und arbeiten schildert ihre persönlichen Erlebnisse und Eindrücke. Die Zeitung steht komplett im PDF-Format zur Verfügung.

http://www.awi-bremerhaven.de/atkaexpress/index.html

Spitzbergener Zeitung

Die “Spitzbergener Zeitung” ist das Informationsblatt der Koldewey-Staion des

Alfred-Wegener-Institutes in Ny-Alesund auf Spitzbergen. Sie ist hervorgegangen

aus den Wochenberichten der Stationsbesatzung. Seit fünf Jahren gibt es die Zeitung

in ihrer heutigen Form. Auch die “Spitzbergener Zeitung” gibt’s online im PDF-Format.

http://www.awi-bremerhaven.de/Polar/Koldewey/Spitze/index.html

 

Ägypten

Papyrus

PAPYRUS ist ein Magazin, dass von einem Team ehrenamtlicher Mitarbeiter/Innen  fünf

mal jährlich herausgegeben wird. Mit einer Auflage von ca. 700 Exemplaren wendet sich

PAPYRUS auf bis zu 100 Seiten an alle Deutschsprachigen, die vorübergehend oder dauerhaft in Ägypten leben und an alle Freunde Ägyptens. PAPYRUS greift Themen zu Geschichte, Kultur, Religionen und Traditionen Ägyptens, aktuelle Informationen, Alltagsgeschehen und persönliche Erlebnisse und Erfahrungen auf. PAPYRUS veröffentlicht aktuelle Informationen der Botschaften der Bundesrepublik Deutschland, von Österreich und der Schweiz. PAPYRUS ist ein eigenverantwortlich, ehrenamtlich produziertes Organ der deutschen Community.

www.papyrus-magazin , www.KairoFamilienNetz.de

German-Arab Trade (GAT) Magazine

Das “GAT-Magazine” erscheint mit einer Auflage von 5000 Exemplaren zweimonatlich in Kairo. Auf ca. 90 Seiten informiert die Deutsch-Arabische Industrie- und Handelskammer über das wirtschaftliche Geschehen in der Region.

www.ahkmena.com

Begegnung

“Begegnung” erscheint fünfmal jährlich und wird von der Deutschen Evangelischen

Gemeinde zusammen mit der Deutschen Katholischen Gemeinde in Kairo heraus-

gegeben. Die jeweils letzte Ausgabe kann auch im Internet gelesen werden.

http://www.ekir.de/cairo

 

Argentinien

Argentinisches Tageblatt

www.tageblatt.com.ar

info@tageblatt.com.ar,

Unsere Kolonien & Unsere Leute

nccolonias@ar.inter.net

nuescol@hotmail.com

 

Äthiopien

Gemeindeblatt

Gemeinde deutscher Sprache in Äthiopien

info@kk-addis.de

 

Australien

Die Woche in Australien

Die Woche in Australien” wurde 1957 von Johann Jakobi gegründet. Die Zeitung wendet sich an rund 30 000 Leser in Australien, Neuseeland und Papua-Neuguinea. Das Blatt berichtet über Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Tourismus in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im australisch-pazifischen Raum. Einen wichtigen Platz nehmen Lokalnachrichten aus australischen und neuseeländischen Städten sowie Berichte aus dem deutschsprachigen Leben in Australien, über Klubs, Vereine und Kirchen ein. Chefredakteur ist Ludger Heidelbach.

www.woche.com.au

Neue Heimat und Welt

shekolin@alphalink.com.au

Treff WA

treffwa@iinet.net.au

treffwa@iinet.net.au

German-Australian Business Journal 

bert.spilles@germany.org.au

Das Band

saadv@senet.com.au

http://www.sagermanassociation.asn.au/

Australien-Kurier

woche@one.net.au

http://www.geocities.com/wocheinaustralien

 

Belgien

Grenz-Echo

redaktion@grenzecho.be

www.grenzecho.be

Das “Grenz-Echo” wurde 1927 mit dem Untertitel “Christliches Organ zur Förderung
der wirtschaftlichen Interessen der neubelgischen Gebiete” gegründet. Das Blatt erscheint heute täglich als “politische unabhängige, der Toleranz verpflichtete christliche Zeitung” in Eupen und versteht sich als Sprachrohr der deutschsprachigen Bevölkerung Belgiens”. Das “Grenzecho” ist die einzige deutschsprachige Tageszeitung Belgiens. Zwei Mal jährlich im April und September gibt das “Grenz-Echo” ein Sonderheft mit dem Titel “Neu in Belgien” heraus, das den deutschsprachigen Neuankömmlingen das Zurechtfinden und Einleben im Gastland erleichtert.

Debelux Journal

ahk@debelux.org

www.debelux.org

Das “debelux-journal” erscheint zweimonatlich und hat eine Gesamtauflage von
3.000 Exemplaren. Die Zeitung ist dreisprachig (Deutsch, Niederländisch und
Französisch)  und richtet sich an die Mitglieder der AHK “debelux” sowie an
Entscheidungsträger in Politik und Wirtschaft. Das “debelux-Journal”  informiert
seine Leser zu wichtigen Themen der Wirtschaft in den Märkten Deutschland,
Belgien und Luxemburg.

Brüssel-Rundschau
Im Deutschsprachigen Zentrum Brüssels – DGZ

info@dgzb.net

www.bruesselrundschau.be

Die deutschsprachige Info- und Servicezeitung aus und für Belgiens Hauptstadt:
Die “Brüssel-Rundschau” wendet sich mit einer Auflage von etwa 2000 Exemplaren
dreiwöchentlich an die rund 15 000 Deutschsprachigen im Großraum Brüssel. Sie
informiert ihre Leser mit Hintergrundinformationen zum Geschehen in Politik und
Wirtschaft in Brüssel, Belgien und Europa. Dossiers mit Schwerpunktthemen zu Fragen
der Deutschsprachigen in Brüssel und Belgien, ein umfassendes Kulturprogramm,
Veranstaltungshinweise, zahlreiche Kleinanzeigen, sowie die Adressen aller wichtigen
Institutionen und Organisationen runden das Profil der Zeitung ab.

Treffpunkt – Das ostbelgische Magazin

info@treffpunkt.be

www.treffpunkt.be

“Treffpunkt – Das ostbelgische Magazin” wird gratis, per Post, in über 42 500 Briefkästen aller Haushalte und Firmen der Deutschsprachigen Gemeinschaft, im Norden wie im Süden und in den Gemeinden Baelen, Welkenraedt und Plombières sowie im Kapuziner-Caree in Aachen (am Kiosk) verteilt.

Belgien Agenda

Die Belgien Agenda erscheint an jedem ersten Samstag des Monats als Beilage der Samstags-Ausgabe des Grenz-Echos. Die Zeitschrift informiert auf 16 Seiten über alle wichtigen kulturellen Events landesweit. Hier finden Kulturliebhaber die wichtigsten Termine in den Bereichen Musik, Theater, Ausstellungen, Tanz, Film, und Unterhaltung.

Das Belgien-Magazin

http://www.belgien-magazin.be/

belgien-magazin@rossel.be

Das “Belgien-Magazin” ging im März 2001 aus der Zeitschrift “Der Kontakt”
hervor. Das Blatt berichtet über Politik, Kultur und Wirtschaft in Belgien. Einen
wichtigen Platz nehmen Veranstaltungshinweise ein. Ein umfassender Kultur-
kalender informiert über alle kulturellen Höhepunkte des Landes: Ausstellungen,
Konzerte, Tanz. Weitere Rubriken: Adressen aller deutschsprachigen Institutionen
sowie Restaurant-Tipps. Einmal jährlich erscheint “Neu in Belgien” mit wichtigen
Hinweisen für alle “Neu-Belgier”.

 

Paulus-Rundbrief

st.paulus@skynet.de

www.kirchen-deutscher-sprache-bruessel.de

 

Krautgarten – Forum für junge Literatur

bruno.kartheuser@skynet.be

www.krautgarten.be

 

Zwischen Venn und Schneifel

info@zvs.be

www.zvs.be

 

Der Wochenspiegel

wochenspiegel@vlan.be

www.netecho.info

 

Kurier Journal

kurier.journal@vlan.be

 

Belgisches Staatsblatt

info@just.fgov.be

http://194.7.188.126/justice/index_de.htm

Die Informationen des Justiz-Ministeriums erscheinen täglich neben Deutsch, auch auf Niederländisch und Französisch. Ältere Ausgaben sind auch online erhältlich.

 

Bosnien Herzegowina

Medjugorje Press Bulletin

medjugorje-mir@medjugorje.hr

http://www.medjugorje.org/mpressp.htm

 

Bolivien

Boletín

info@ahkbol.com

http://www.ahkbol.com/html/deutsch.htm

Das Wirtschaftsmagazin “Boletín” wird von der AHK Bolivien herausgegeben. Mit
einer Auflage von 1500 Exemplaren erscheint es vierteljährlich zweisprachig in
La Paz. Die Zeitschrift beinhaltet auf bis zu 40 Seiten Kammer- und Wirtschafts-
nachrichten, berichtet über kulturelle und gesellschaftliche Themen und informiert
über Messen in Deutschland und Bolivien.

Menno-Bote

Etwa 40000 deutschsprachige Mennoniten leben in 38 Kolonien südwestlich von Santa Cruz. Das Menno-Blatt informiert seine Leser monatlich  über landwirtschaftliche sowie religiöse Themen und gibt Gesundheitstipps. Die Auflage beträgt etwa 2000 Exemplare

Gemeindebrief

hmkrauss@caoba.entelnet.bo

 

Brasilien

BRASIL-POST   Brasilianische Wochenzeitung in deutscher Sprache

brasilpost@brasilpost.com.br

brpost@dialdata.com.br

www.brasilpost.com.br

Die “Brasil-Post” konnte im Jahr 2000 ihr 50jähriges Bestehen feiern. Die1950 gegründete Zeitung erscheint jeweils freitags in Sao Paulo. Das Blatt versteht sich als Sprachrohr der Deutschen und Deutsch-Brasilianer. Im vergangenen Jahrwurde die “Brasil-Post” mit dem Medienpreis des Vereins für Deutsche  Kulturbeziehungen im Ausland e.V. (VDA) für ihre Funktion als Vermittler zwischen den Kulturen Brasiliens und Deutschlands ausgezeichnet.

 

Deutsche Zeitung

deutsche-ztg.@originet.com.br

deutschezeitung@terra.com.br

Die “Deutsche Zeitung” wurde 1897 von ehemaligen Redakteuren der Zeitung “Germania” (1878-1923) gegründet. In den zwei Weltkriegen litt das Blatt unter Publikationsverbot und Beschlagnahmung. Heute informiert die ehemalige Tageszeitung wöchentlich – jeweils mittwochs – die deutschsprachige Gemeinschaft.

 

Revista de Entre Rios

ROSELIB@agraria.com.br

www.entreriosonline.hpg.com.br

Die “Revista de Entre Rios” informiert ihre Leser monatlich auf 16 Seiten. Das Blatt erscheint überwiegend in Deutsch in einer Auflage von 1000 Exemplaren.

 

Sankt Paulusblatt

supta@royalnet.com.br

 

Pomeroder Zeitung

zeitung@terra.com.br

zeitung@santa-catarina.net

www.teutonia-latina.net

 

Gemeindeblatt

stbonifa@osite.com.br

www.saobonifacio.org

Das Gemeindeblatt der deutschsprachigen Christen in Sao Paulo wird von den Gemeinden St. Bonifatius und St. Michael zweimonatlich herausgegeben.
Die jeweils letzte Ausgabe kann auf der Webseite entnommen werden.

 

Ein Hauch

RoseliB@agraria.com.br

Ein Hauch” ist eine unterhaltsame Freizeit-Zeitung aus Entre Rios. Auf acht Seiten finden sich Lebensweisheiten, Wissenswertes, Liedtexte, Kurioses sowie Tipps für alle Lebenslagen. Die Auflage beträgt 500 Exemplare.

Sabia aktuell

chsp@chsp.com.br

www.chsp.com.br

“Sabia aktuell” informiert monatlich auf durchschnittlich 40 Seiten über die Aktivitäten der Schweizer Schulen in Sao Paulo und Curitiba

 

Lindenpost

Die Lindenpost wird monatlich von der Stadtgemeinde Dreizehnlinden herausgegeben. Die Zeitung erscheint zu einem Viertel auf Deutsch.

 

Jornal o Informativo

redacao@joinet.com.br

www.informativo.com.br

Keine deutsche Zeitung – jedoch täglich mit deutscher Kolumne für die Deutschsprachige Leserschaft.

 

Die Kolonie Santo Ângelo Zeitung

werlang@web.de

 

Evangelische Zeitung

jorev@ieclb.org.br

 

Der Weg – O Caminho

caminho@furb.rct-sc.br

http://www.centrodeliteratura-ieclb.com.br/caminhoalemao.htm

“Der Weg” erscheint als deutscher Teil der Zeitung “O Caminho”. Die Zeitung wird hauptsächlich in Santa Catarina verbreitet: Dort vor allem im “deutschen Städtedreieck” Blumenau/Joinville/Brusque und natürlich auch in den benachbarten Siedlungen wie Schroeder, Pomerode, Böhmerwald, etc..

 

Gazeta do Sul

gazeta@gazetadosul.com.br

www.gazetadosul.com.br

Keine deutsche Zeitung – “Gazeta do Sul” erscheint jedoch auch regelmäßig mit einer deutschen Beilage.

 

Pommerblad

pommerblad@zipmail.com.br

Das Pommerblad erscheint mit einer Auflage von 5200 Exemplaren hauptsächlich
für die in den Bundesstaaten Rio Grande do Sul, Santa Catarina, Rondonia und
Espririto Santo lebenden Pommeraner.

 

BRASILIA-ALEMANHA Em Revista

ahkbrasil@originet.com.br

“BRASILIA-ALEMANHA Em Revista” erscheint mit 10 000 Exemplaren auf Portugiesisch und Deutsch in Rio de Janeiro, São Paulo sowie Porto Alegre

Gemeindebrief

ceclb@sagres.com.br

 

Jornal Die Zeitung

zeitung@zaz.com.br

Jornal aus Blumenau: Die Zeitung erscheint vierzehntäglich in Deutsch und Portugiesisch.

 

Gemeindebrief

saldaterra@gratis1.com.br

 

Bulgarien

Bulgarisches Wirtschaftsblatt

redaktion@wirtschaftsblatt-bg.com

www.wirtschaftsblatt-bg.com

Das “Bulgarische Wirtschaftsblatt und südosteuropäischer Report” erscheint seit 1992 monatlich in deutsch und bulgarisch. Als einzige deutschsprachige Wirtschaftszeitung Osteuropas informiert sie über das wirtschaftliche und politische Geschehen in Bulgarien und anderen Ländern Südosteuropas.

BB-Magazin

www.bulgarien-service.com

office@bulgarien-service.com

Das BB-MAGAZIN ist das erste und einzige kostenlose deutsche Anzeigenblatt
an der bulgarischen Schwarzmeerküste. Es erscheint seit Mai 2003 14täglich (von
Mai bis Oktober) mit einer Auflage 6.000 Exemplaren. Auf 12 bis 16 Seiten gibt es
Veranstaltungs-Hinweise und Infos zur Region.

 

Chile

Condor

red@condor.cl

http://www.condor.cl

Jeden Freitag aus Santiago de Chile: Informationen aus Chile und den deutsch-
sprachigen Ländern über Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport. Die “Chilenische
Wochenzeitung in deutscher Sprache” wendet sich an Deutschstämmige und
Deutsche in Chile sowie ab alle an Chile interessierten Deutschsprachigen in der
Welt. “Die chilenische Wochenzeitung in deutscher Sprache” erscheint mit einer
Auflage von 6000 Exemplaren.

 

Wirtschaft Chile

chileinfo@cachial.com

 

China

Beijing-Rundschau – Peking-Rundschau

cibtc@mail.cibtc.com.cn

bjreview@mail.cibtc.com.cn

Gr@bjreview.com.cn

www.bjrundschau.com

Die “Beijing (Peking) Rundschau – Wochenschrift für Politik und Zeitgeschehen” erscheint wöchentlich jeweils dienstags. Neben der deutschen gibt es auch eine englische, französische, spanische und japanische Ausgabe. Die Themen reichen von Politik über Reise bis hin zur traditionellen chinesischen Medizin. Online ist die jeweils aktuelle Ausgabe verfügbar. Ausgaben ab 1998 erreicht man im Archiv unter:
http://www.china.org.cn/Beijing-Review/Beijing/BeijingReview/index.htm

 

Shanghai Express

http://www.earnshaw.com/shanghai-ed-india/germany/

 

China Nachrichten

peking@wko.at

www.wko.at/aw

Die “China Nachrichten” werden von der Österreichischen Aussenhandelsstelle Peking
quartalsweise herausgegeben. Die Zeitung liefert in deutscher Sprache auf jeweils rund
150 Seiten eine umfassende Berichterstattung über die Entwicklung der chinesischen
Wirtschaft im Allgemeinen und der einzelnen Branchen im speziellen.

GC.comm

info@ahk.org.hk

www.ahk.org.hk

GC.comm” wird von der Deutschen Außenhandelskammer für Hong Kong, Vietnam
und Süd-China herausgegeben. Die Zeitung informiert monatlich in Deutsch und Englisch
über das wirtschaftliche Geschehen in diesen Ländern.

 

China heute – China today

chinaheute@263.net

http://www.chinatoday.com.cn

“China heute” informiert seine Leser über alle politischen und gesesellschaftlichen Bereiche Chinas. Die Themen: Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft und Tourismus. Die Zeitung erscheint monatlich – neben Deutsch auch auf Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch und Chinesisch. “China heute” wurde 1952 von Sung Tjing-ling gegründet.

 

Costa Rica

Ev. Luth. Unterwegs

evkirche@sol.racsa.co.cr

http://members.tripod.de/EvluthCostaRica

 

Zentralamerika Aktuell

info@zentralamerika.net

www.zentralamerika.com

 

Central America Weekly

info@centralamericaweekly.net

www.CentralAmericaWeekly.net

“Sieben Länder, vier Sprachen, eine Stimme” ist das Motto von “Central America Weekly”. Die Zeitung berichtet wöchentlich in Deutsch, englisch, spanisch und italienisch  aus Belize, Guatemala, Honduras, El Salvador, Nicaragua, Costa Rica und Panama. Das in San José erscheinende Blatt erreicht nach eigenen Angaben etwa 200 000 Leser.

 

Cuba

Granma Internacional
Zeitung aus Kuba und Lateinamerika

redac@granmai.get.cma.net

http://www.granma.cu/aleman/index.html

“Granma internacional” erscheint monatlich in Havanna. Auf 16 Seiten
informiert die Zeitung u.a. über Politik und Kultur in Kuba. “Granma”
erscheint in Spanisch, Englisch, Französisch, Portugiesisch und in
Deutsch.

 

Deutschland

Alle Herausgeber ausländischer Publikationen in Deutschland sind hier herzlich eingeladen Ihren Eintrag vorzunehmen vorausgesetzt die Veröffentlichung  ist in deutscher Sprache.

Dänemark

Der Nordschleswiger

redaktion@nordschleswiger.dk

http://www.nordschleswiger.dk

 

Newsletter

ddhk@ahk-daenemark.dk

www.ddnewsletter.dk

 

Dominikanische Republik

DomRep-Magazin

http://www.domrep-magazin.com/

 

Dominicana News – Die deutsche DomRep-Zeitung

http://www.dominicananews.com/

England-UK

SCHMIDT – London’s only German Magazine

info@schmidt-london.co.uk

www.schmidt-london.co.uk

“SCHMIDT – London’s only German Magazine”, das erste und einzige Londoner Magazin für Deutsche und Deutschsprachige, erscheint seit Oktober 2003 mit einer Auflage von 15 000 Exemplaren. Auf 32 Seiten gibt es monatlich Neuigkeiten von Zuhause, wichtige Termine in London und jede Menge Informationen und Austauschmöglichkeiten. Chefredakteurin ist Sabine Schlodder.

 

Brueckenbrief

germanchurch.edinburgh@ukonline.co.uk

http://www.germanchurch-scotland.org.uk

 

Gemeindebrief Nordengland

Gmanmalu@aol.com.uk

http://www.geocities.com/dkil_uk

 

Gemeindebrief London

pfarramt@ev-kirche-london-west.org.uk

www.ev-kirche-london-west.org.uk

Mit einer Auflage von 700 Exemplaren informiert der Gemeindebrief des Ev. Pfarramts London-West auf 20 Seiten seine Mitglieder. Der Pfarramtsbereich London-West ist ein Zusammenschluss der evangelischen Kirchengemeinden Christuskirche/Knightsbridge, Petersham und Oxford.

 

Wege finden

Christoph.Hellmich@German-Church.Org

Gemeindebrief Cambridge

GermanLutheranChurchCambridge@tesco.net

http://homepages.tesco.net/~GermanLutheranChurchCambridge/

Gemeindebrief Wales

Nmutzek@yahoo.co.uk

Gemeindebrief Birmingham

Germanchurch_midlands@yahoo.co.uk

 

Ecuador

Boletín

ahkecua1@ahkecuador.org.ec

http://www.ahkecuador.org/de/boletin/boletin.htm

Boletín” -  die Kammerzeitschrift der Deutsch-Ecuadorianischen Industrie- und Handelskammer erscheint zweimonatlich mit einer Auflage von 1000 Exemplaren in Quito. Auf durchschnittlich 40 Seiten informiert das “Boletín” über aktuelle wirtschaftliche und soziale Themen aus Deutschland und Ecuador. Weitere Themen: Kammernachrichten,  Firmenreportagen,  Reise- und Restaurantvorschläge sowie Interviews mit Vertretern deutscher Einrichtungen in Ecuador. Chefredakteurin ist Erika Zambrano. Die 1977 gegründete Deutsch-Ecuadorianische Industrie- und Handelskammer fördert im Rahmen ihrer Aufgaben die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Ecuador. Die Zeitschrift “Boletin” erscheint zweisprachig (deutsch und spanisch). Rund 150 Exemplare werden auf internationalen Flügen verteilt, über 850 Exemplare gehen an die Mitglieder der Kammer sowie an weitere Interessenten aus Politik und Wirtschaft.

 

Gemeindebrief

adviele@uio.satnet.net

 

Die Stimme der Anden – Rundbrief

deutsch@hcjb.org.ec

www.missionsarbeit.de

Radio HCJB – Die Stimme der Anden, ist einer der ältesten Missionssender der Welt.
Vierteljährlich wird ein Rundbrief herausgegeben, der auch online als .pdf- oder .doc- Datei gelesen werden kann. Der Hauptsitz der Organisation (World-Radio-Missionary-Fellowship Inc.) ist in den USA, Colorado Springs.

 

El Salvador

Hoy

camalem@cyt.net

 

Estland

Baltische Rundschau

 

Finnland

Deutsch-Finnischer Handel

magazinstatistik@dfhk.fi

 

Willkommen in Finnland

elsi.mattila@wtf.pp.fi

www.willkommen-in-finnland.com/wtf0d.htm

Neben der jährlich erscheinenden gedruckten Ausgabe von “Willkommen in Finnland”
gibt es seit einigen Jahren ein reichhaltig bebildertes Online-Magazin mit rund 500 Beiträgen, das ständig aktualisiert wird. Die Online-Version informiert  über Land und Leute, Sport, Kunst und Kultur, Unternehmen und Wirtschaft. Das Magazin bietet zudem vielfältige Landesinformationen für Touristen. Die Zeitschrift erscheint in drei Sprachen: Die Webadresse für die englische Ausgabe “Welcome to Finland”  ist www.welcome-to-finland.com und für die französische “Bienvenue en Finlande” www.bienvenue-en-finlande.com/wtf0f.htm

 

Frankreich

Le Monde diplomatique

diplo@monde-diplomatique.de

http://monde-diplomatique.de/mtpl/.home

Die deutschsprachige Ausgabe der französischen Monatszeitung für internationale Politik erscheint monatlich mit einer Auflage von knapp 90 000 Exemplaren

 

DNA – Dernières Nouvelles d’Alsace

serviceclients@dna.fr

http://www.dna.fr/dna/jourpc/bilingue/

DNA – Dernières Nouvelles d’Alsace erscheint mit einer Auflage von 245 000 zweisprachig. Es gibt eine französische Ausgabe mit einem roten Titel. Eine weitere Ausgabe – mit blauem Titel/ca. 28 000 Exemplare – erscheint in Deutsch.

 

Riviera Côte d’ Azur Zeitung

info@mediterra.com

www.rczeitung.com

Die “Riviera Côte d’ Azur Zeitung” erscheint monatlich mit einer Auflage von 25.000 Exemplaren. Die Zeitung wendet sich auf 32 Seiten an die rund 60.000 Deutschen, die in Südfrankreich und Norditalien leben.

 

Monaco-Zeitung

info@mediterra.com

www.monacozeitung.com

 

Neues Elsaß-Lothringen

redaktion@nfel.org

www.neues-elsass-lothringen.com

 

Georgien

Kaukasische Post

kapost@caucasus.net

www.kaukasische-post.de

Die “Kaukasische Post” wurde 1906 in Tbilissi als Wochenzeitung für die deutsche Minderheit in Georgien und ganz Transkaukasien gegründet. 1922 musste die Zeitung ihr Erscheinen einstellen. Seit 1994 erscheint sie wieder zweimonatlich. Das Blatt berichtet vorwiegend über aktuelle Ereignisse in Georgien und im Kaukasus

Kaukasische Zeitung

Die “Kaukasische Zeitung” erschien in den Jahren 1996 bis 2003 wöchentlich in Tbilissi. Auf acht Seiten informierte sie ihre Leser über die Geschehnisse in Georgien. In der Georgischen Nationalbibliothek können alle Ausgaben  eingesehen werden. Die Webseite www.kaukasische-zeitung.de ist noch aktiv.

 

Griechenland

Griechenland Zeitung

info@hellasproducts.com

www.griechenland.net

Die Griechenland Zeitung, gegründet von dem Journalisten-Team der ehemaligen „Athener Zeitung“ (1993-2005), berichtet wöchentlich objektiv, aktuell und umfassend über Griechenland. Die Zeitung wird unter www.griechenland.net auch in einer pdf-Datei Version angeboten.

 

Griechenland Aktuell

redaktion@griechenlandaktuell.gr

www.griechenlandaktuell.gr

“Griechenland aktuell” möchte seine Leser auch über Ihren Urlaub hinaus für Griechenland interessieren und informieren. Im Blatt finden sich nicht nur “schöngefärbte” Berichte  sondern auch unbequeme Themen werden angepackt. Dabei ist die Kommunikation mit dem Leser ausdrücklich erwünscht  und sowohl positive als auch
negative Erfahrungen werde aufgegriffen und thematisiert.

 

Korfu Leben

info@korfuleben.com

www.korfuleben.com

“Korfu Leben” erscheint seit Mai 2001 mit einer Auflage von 30000 Exemplaren
halbjährlich jeweils mit einer Sommer- und einer Winterausgabe. Die Zeitung beinhaltet Reportagen, Berichte, Interviews und  Insidertipps sowie einen umfangreichen
Info- und Serviceteil. Darüber hinaus möchte das Blatt einen  Beitrag zum besseren gegenseitigen Verständnis der beiden unterschiedlichen Kulturen leisten.

 

Analysen

ahkathen@mail.ahk-germany.de

 

Guatemala

Gemeindebrief

egeb@guate.net

 

Indien

Perspektiven Indien

subeditor_ip@meadev.gov.in

http://www.meadev.nic.in/perspec/intro.htm

“Perspektiven Indien” erscheint monatlich neben Deutsch auch auf Englisch, Französisch, Spanisch, Arabisch, Urdi, Hindi, Portugiesisch, Russisch und Indonesisch. Die Zeitschrift ist über die Auslandsvertretungen Indiens erhältlich.

 

Indien neu entdeckt

discoverindia@media-transasia.com

“Discover India – Indien neu entdeckt” erscheint zweimonatlich und informiert auf
68 Seiten überwiegend über touristische Themen. Das Magazin ist u.a. über die
Indischen Fremdenverkehrsämter erhältlich.

 

Deutsch-Indische Wirtschaft

bombay@indo-german.com

http://www.indo-german.com

Die Zeitschrift erscheint mit einer Auflage von 12 500 Exemplaren zweisprachig (dt./eng.) jeweils zum Ende eines jeden zweiten Monats in Bombay.

 

Indonesien

Gemeindebrief

evgemjak@cbn.net.id

 

Die Mail-Zeitung

disjak-sl@dnet.id

www.dis.or.id

 

Iran

Deutsch-Iranischer Wirtschaftsspiegel

diihk@dpi.net.ir

 

Irland

Deutsch-Irisches Wirtschaftsjahrbuch

info@german-irish.ie

 

 

Italien

 

Dolomiten – Tagblatt der Südtiroler

dolomiten@athesia.it

www.athesia.it

“Dolomiten – Tagblatt der Südtiroler” erscheint seit 1882. Die Zeitung hieß bis 1923 “Der Tiroler” und bis 1925 “Der Landsmann”. Das auflagenstärkste Blatt Südtirols hat wöchentliche Beilagen:  „Magazin”, Wirtschaftskurier”,  „Sportjournal”.

 

Die neue Südtiroler Tageszeitung

tageszeitung@dnet.it

info@tageszeitung.it

“Die Neue Südtiroler Tageszeitung” entstand aus dem Wochenmagazin “Südtirol Profil”. Die 1996 gegründete Zeitung erscheint dienstags bis Samstag in Bozen.

 

Südtirol 24h

info@ff-bz.com

“Südtirol 24h – Die schnelle Tageszeitung für Politik, Wirtschaft und Kultur” erscheint
von Dienstag bis Samstag in Bozen.

 

FF – Die Südtiroler Wochenzeitung

info@ff-bz.com

www.ff-bz.com

“FF – Südtiroler Wochenmagazin”  wurde 1980 als “Illustrierte für Fernsehen und Freizeit” gegründet. “ff” stand für “Fernsehen und Freizeit”. Heute präsentiert sich die damalige TV-Illustrierte als Magazin mit Hintergrundberichterstattung.

 

Katholisches Sonntagsblatt

Das “Katholische Sonntagsblatt” erscheint wöchentlich und wird von der Diözese
Bozen-Brixen herausgegeben. Die überwiegend im Abonnement vertriebene
Zeitung wird von der Verlagsanstalt “Athesia” gedruckt.

 

Zeitung am Sonntag

zett@athesia.it

Die Sonntagszeitung “Zett” wird wöchentlich von Athesiadruck mit “Die ganze Woche” ehemals “Volksbote” herausgegeben.

 

Südtiroler Wirtschaftszeitung

info@swz.it

www.swz.it

Die “SWZ – Südtiroler Wirtschaftszeitung” erscheint als “Wochenblatt für Wirtschaft und Politik” in Bozen.

 

Die Weinstraße

info@dieweinstrasse.bz

www.dieweinstrasse.bz

“Die Weinstraße” ist die Bezirkszeitschrift für den Bezirk Überetsch-Unterland.
Die Zeitung informiert monatlich auf durchschnittlich 60 Seiten ihre rund 40.000

 

Burggräfler – WAS

ehr@athesia.it

Der “Burggräfler” erscheint 14tägig mit Ausgaben für Meran und Burgrafenamt.

 

Meraner Stadtanzeiger

redaktion@meraner.eu

www.meraner.eu

Der “Meraner Stadtanzeiger” erscheint 14tägig auf 32 Seiten in Meran.

 

Der Brixner

www.brixen.net

redaktion@brixen.net

“Der Brixner” erscheint als unabhängige Zeitschrift für Brixen und Umgebung mit einer Auflage von 8700 Exemplaren.

 

Der Erker

info@dererker.it

“Der Erker” ist eine Zeitschrift für das südliche Wipptal. Er erscheint monatlich mit einer Auflage von 6200 Exemplaren in deutscher und italienischer Sprache.

 

Der Vinschger

sekretariat@dervinschger.it

www.dervinschger.it

“Der Vinschinger” aus Schlanders erreicht seine Leser als “Westtiroler Zeitung für Politik, Kultur, Sport und Unterhaltung” alle 14 Tage.

 

Vinschger Wind

redaktion@vinschgerwind.it

 

Do Puschtra

karl.tschurtschenthaler@athesia.it

“Do Puschtra” ist die Bezirksbeilage von “Dolomiten – Tagblatt der Südtiroler” für das Pustertal.

 

Pustrissa

promedia@dnet.it

“Pustrissa” wird vom Kulturverein “Il Telaio” – Bruneck in Deutsch und Italienisch herausgegeben.

 

Die Pustertaler Zeitung

sekretariat@pustertaler-zeitung.it

www.pustertaler-zeitung.it

 

Südtirol Panorama

info@ff-bz.com

http://www.panorama-online.com/

Das “Südtirol Panorama” berichtet  über Themen wie Wirtschaft, Umwelt,
Freizeit  – jeweils im regionalen Kontext. Jedes Magazin behandelt ausführlich
auf durchschnittlich 68 Seiten ein spezielles Sonderthema. Das Magazin
erscheint mit einer Auflage von 30 000 Exemplaren in Bozen.

 

ZiS – Zukunft in Südtirol

presse@SVPartei.org

www.SVPartei.org

“Zukunft in Südtirol”, das Organ der Südtiroler Volkspartei (SVP) erscheint
seit 1997 monatlich in Bozen. ZiS informiert über Aktivitäten der SVP und
informiert über das Geschehen in Südtirol. Auf der Homepage kann das Blatt
online im PDF-Format gelesen werden – ältere Ausgaben finden sich im online-
Archiv.

 

Die Südtiroler Frau – Zeitschrift für Frauenleben und Frauenwirken

die-frau@athesia.it

 

Notiziario Italo Germanico

assitaliagermania@tiscalinet.it

www.assitaliagermania.com

 

Kulturelemente Zeitschrift für aktuelle Fragen

info@kulturelemente.org

www.kulturelemente.org

 

Südtiroler Nachrichten

postmaster@suedtirolernachrichten.it

www.suedtirolernachrichten.it

 

Japan

Japan Markt

pgudorf@dihkj.or.jp

http://www.dihkj.or.jp/de/details_japanmarkt.html

“Japan Markt” informiert auf 40 Seiten monatlich die Mitglieder der Deutschen Industrie-
und Handelskammer in Japan. Das Blatt beinhaltet u.a. folgende Rubriken: Branchen-
Informationen,  Wirtschaft und Politik,  Recht und Steuern, Statistik-Service, Thema des
Monats sowie Kammerinformationen.

 

DIJ Newsletter

dijtokyo@dijtokyo.org

http://www.dijtokyo.org/

Der “DIJ-Newsletter” wird vom Deutschen Institut für Japanstudien dreimal jährlich
in Tokio herausgegeben. Neben Informationen des DIJ, wie Veranstaltungen, Tagungen,
Personalnachrichten und der Vorstellung verschiedener DIJ-Publikationen, enthält er
eine längere aktuelle Titelgeschichte.

OAG Notizen

tokyo@oag.jp

http://www.oag.jp/

Die Zeitschrift “OAG-Notizen” wird zehnmal jährlich für die Mitglieder der “Deutschen
Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens” in Tokio herausgegeben.

DSTY Nachrichten

dsty@dsty.ac.jp

http://www.dsty.ac.jp

 

 

Kanada

 

Albertaner

Die Stimme der Deutsch-Kanadier in Alberta

ajoop@planet.eon.net

 

Das Blatt für Kinder und Jugend

“Das Blatt” wurde 1989 vom MCC gegründet, um dem Analphabetismus in vielen Deutsch-Mennonitischen Kolonien in Lateinamerika entgegen zu wirken. “Das Blatt” wird kostenlos an Schulen der konservativen Mennoniten-Kolonien in Bolivien und Mexiko verschickt. Es ist für viele Lehrer oft das einzige Unterrichtsmaterial, das ihnen zur Verfügung steht. Der Inhalt von “Das Blatt” besteht weitgehend aus Beiträgen von den Lesern selbst, wie z.B. Briefe, Suchbilder, Fotos usw. Chefredakteurin ist Dorothea Kampen.

Der Bote - Ein mennonitisches Familienblatt

“Der Bote – Ein mennonitisches Familienblatt” wird alle zwei Wochen von der “Mennonite
Church Canada” in Winnipeg herausgegeben. “Der Bote” gibt den in der ganzen Welt
zerstreuten Mennonitengruppen die Gelegenheit, voneinander zu hören und in Kontakt
zu bleiben.

 

Canada Journal

mail@canadajournal.ca

http://www.canadajournal.ca/

 

Canadian German Trade

info@germanchamber.ca

www.germanchamber.ca

 

Deutsche Presse - Die größte deutschsprachige Wochenzeitung in Nordamerika

Deutsche-Schweiz-Österreich

deutschepresse@on.aibn.com

 

Deutsche Rundschau - Unabhängige Zeitung für Deutschsprechende

klugmann@deutsche-rundschau.com

www.deutsche-rundschau.com

Die “Deutsche Rundschau” erscheint seit Mai 1997 monatlich in Ontario. Die Zeitung
versucht von Kanada aus, Vorurteile abzubauen, die Verständigung zwischen den
Völkern zu fördern und Deutsch sprechende Menschen an den verschiedensten Orten
der Erde einander näher zu bringen. Mit einer Auflage von 20.000 Exemplaren erreicht
sie 60.000 Leser in 140 Ländern und wendet sich an Deutschsprechende und -lernende
in aller Welt.

 

Das Echo

www.dasecho.com

dasecho@videotron.ca

“Das Echo” erscheint seit 1978 und informiert über das aktuelle Geschehen in der “alten Heimat” – Deutschland,Österreich und Schweiz. Auf 40 Seiten gibt es die klassischen Ressorts mit den wichtigsten Themen aus Politik,Wirtschaft, Panorama, Sport. Daneben berichtet die Zeitung über die Aktivitäten der deutschsprachigen Gemeinschaften in Kanada.

 

Echo Germanica

www.echoworld.com

info@echoworld.com

 

German Canadian Business & Trade Directory

directory@germancanadian.com

www.germancanadian.com

“German Canadian Business & Trade Directory” – ein Verzeichnis deutscher, Schweizer
und österreichischer Unternehmen in Kanada erscheint jährlich mit einer Auflage von
5000 Exemplaren in Toronto.

 

German Embassy Ottawa Newsletter

Die Deutsche Botschaft Ottawa gibt zweimal monatlich den ”German Embassy Ottawa Newsletter”heraus. Er erscheint jeweils am 1. und 15. des Monats. Der Newsletter ist kostenlos und kann entweder abonniert werden (er hat 1500 Abonnenten) oder man kann ihn ohne Abo onlineauf der Botschafts-Website der Botschaft einsehen unter www.ottawa.diplo.de

 

Gott ist für uns- Andachten für jeden Tag

tree-of-life@telusplanet.net

 

Heimatbote - Das Sprachrohr der Donauschwaben in Nordamerika

clubs@donauschwaben.ca

www.donauschwaben.ca

 

The Hofbräuhaus News

publisher@thehbhnews.ca

www.TheHBHNews.ca

“The Hofbräuhaus News” informiert alle zwei Monate auf 20 Seiten die deutschsprachigen
österreichischen und Schweizer Gemeinschaften in Ost-Ontario und West-Quebec. Das
Themenspektrum umfasst: Kultur, Soziales, Geschichte Sport und Humor. Die Zeitung ist
eine Non-Pofit-Publication.

 

Infokus

infokus@ultranet.ca

www.infokus.info

 

Kirchliches Monatsblatt für das evangelisch-lutherische Haus

jpillibe@memlane.com

 

Die Mennonitische Post

Starke Auswanderungen der Mennoniten nach Mexiko, Belize, Paraguay, Bolivien und
Argentinien haben viele große Familien zerrissen. Mitunter lebten die Kinder älterer Ehe-
paare in fünf verschiedenen Ländern. Die “Mennonitische Post” möchte diese Distanzen
und Trennungen überbrücken: Oberste Priorität der Zeitung ist es, ein Sprachrohr für und
über die Altkolonier-Mennoniten zu sein. Die Zeitung hat etwa 5500 Abonnenten – da die
Familien meist sehr kinderreich sind, wird die Leserschaft auf einige Zehntausend geschätzt.

 

Mennonitische Rundschau

mr@mbconf.ca
mdulder@mbconf.ca

www.rundschau.ca

Die Mennonitische Rundschau wird monatlich von der Kommunikationsbehörde
der Kanadischen Konferenz der Mennonitischen Brüdergemeinden herausgegeben.
Die Zeitung versteht sich “als eine christliche Zeitschrift, die erbaulich, lehrreich und
informativ wirken will”.

 

Miteinander – Füreinander
Zeitschrift für katholische Christen deutscher Sprache in Kanada

freitag@cyberus.ca

Ein kleines Team ehrenamtlicher Mitarbeiter bringt im Auftrag der zehn deutsch-
sprachigen katholischen Pfarreien vierteljährlich “Miteinander-Füreinander heraus.
Das Blatt ist Nachfolger der über drei Jahrzehnte von Pater Karl Schindler
in Toronto herausgegebenen Zeitschrift “Der deutsche Katholik in Kanada”.
“Miteinander-Füreinander” wendet sich mit einer Auflage von 1200 Exemplaren.

 

Nachrichten für Mitglieder und Freunde

dkkont@golden.net

www.dkk-ont.net/

 

Neue Welt

info@neueweltonline.com

www.neueweltonline.com

Auf bis zu 36 Seiten informiert die “Neue Welt” über alle kulturellen, politischen
und gesellschaftlichen Ereignisse in Kanada, Deutschland, Österreich und der
Schweiz. Mit einer Auflage von 32 000 Exemplaren wendet sich die “Neue Welt”
an die über 2.000.000 deutschsprachigen Einwohner Kanadas.

 

Die kleine Zeitung mit Herz

zeitung@telus.net

“Die kleine Zeitung mit Herz erscheint mit einer Auflage von 5000 Exemplaren in  BC und Alberta.

 

Blaue Seiten Kanada

bzv@germanyweb.com

www.redaktion-BlaueSeiten.de

 

Kanada Kurier – Der Kurier

kanadakurier@mb.sympatico.ca

Eine der traditionsreichsten Zeitungen auf dem nordamerikanischen Kontinent: Am 16.Mai
1889 wurde das Blatt unter dem Namen “Der Nordwesten” auf Initiative des Evangelischen
Pfarrers H. C. Schmieder gegründet. Im nunmehr 115. Jahr Ihres Bestehens ist die Zeitung
ihrem grundlegenden Anspruch treu geblieben, als Bindeglied der deutschsprachigen Gemeinde in Kanada sowie als Brücke zur alten Heimat. Der “Kanada Kurier” ist aus folgenden Zeitungen hervorgegangen: Montreal-Courier, Ottawa-Courier, Toronto-Courier, Ontario-Courier, Manitoba-Courier, Saskatchewan-Courier, Alberta-Courier, Vancouver-Courier,Der Nordwesten, Montrealer Zeitung, Torontoer Zeitung, Hamilton-Journal, Kitchener Journal.

 

Kazakhstan

DAZ – Deutsche Allgemeine Zeitung

info@deutsche-allgemeine-zeitung.de

www.deutsche-allgemeine-zeitung.de

Die Deutsche Allgemeine Zeitung (vormals Freundschaft) erscheint mit einer
Auflage von rund 2000 Exemplaren in Almaty. Die DAZ erscheint in Russisch
und Deutsch und wendet sich auf acht Seiten mit Themen aus Politik, Wirtschaft
und Kultur überwiegend an die deutschsprachige Minderheit des Landes.

Geschichte der “Deutschen Allgemeinen Zeitung”

Kenia

Gemeindebrief

kirchenairobi@iconnect.co.ke

 

Kolumbien

Mitteilungen

ilsm@multi.net.co

 

Korea (Süd)

 Gemeindebrief

gerhard_hoss@web.de

http://egds.org/

Der Gemeindebrief der Evangelischen Gemeinde deutscher Sprache erscheint
zweimonatlich mit einer Auflage von 650 Exemplaren. Er kann auch auf der
Homepage gelesen werden

 

Kroatien

Deutsches Wort

d-wort@net.hr

Das “Deutsche Wort – Blatt der Deutschen und Österreicher in Kroatien” erscheint viertel-
jährlich mit einer Auflage von 1300 Exemplaren in Osijek

 

Aktuell

Magazin der Deutsch-Kroatischen IHK und der Delegierten-
Büros der Deutschen Wirtschaft Bosnien und Herzegowina

info@ahk.hr

http://kroatien.ahk.de

“Aktuell” – das Magazin der Deutsch-Kroatischen IHK und der Delegiertenbüros der Deutschen Wirtschaft in Slowenien und Bosnien-Herzegowina erscheint vierteljährlich mit einer Auflage von 1500 Exemplaren in Zagreb. Die Zeitschrift informiert auf 50 Seiten in deutscher und kroatischer Sprache über bilaterale Wirtschaftsthemen sowie über die Tätigkeiten der Deutschen Außenhandelskammer.

Adria Zeitung

adriazeitung@obvius.hr

Die “Adria Zeitung” erscheint seit Sommer 2003 saisonal mit zwei lokalen Ausgaben:
Dalmatien sowie Istrien und Kvarner. Auf etwa 40 Seiten gibt es lokale Berichte,
Ausflugs-Tips, Themen zu Kultur und Geschichte und Veranstaltungshinweise.

 

Lettland

Lett-landweit

gallmeister@inbox.lv

“Lett-landweit” ist eine neue deutschsprachige Zeitung für Touristen in Lettland, die vom Deutschen Kulturverein Ventspils herausgegeben wird. 2007 sind fünf Ausgaben geplant. Das Blatt möchte über die aktuelle Situation in Lettland anhand verschiedener Artikel berichten, dem Leser nützliche Ratschläge und Informationen geben
und auch eine Plattform sein, wo sich Lettlandinteressierte in Form von Leserbriefen, Kleinanzeigen und Erfahrungsberichten informieren und austauschen können.

 

Lichtenstein

Liechtensteiner Vaterland

redaktion@vaterland.li

www.vaterland.li

 

Exclusiv

info@exclusiv.li

www.exclusiv.li

“exclusiv” das Farb-Lifestyle-Magazin für das Fürstentum Liechtenstein, Werdenberg
und Sarganserland informiert seine Leser seit sieben Jahren monatlich auf bis zu 80
Seiten. Die Auflage beträgt 30000 Exemplare.

 

Liechtensteiner Volksblatt

redaktion@volksblatt.li

http://www2.lol.li/Volksblatt/

 

Neue Liechtensteiner Woche

redaktion@vaterland.li

www.vaterland.li

 

Visavis

contact@visavisonline.com

www.visavisonline.com

 

Litauen

Baltische Rundschau

Unabhängige Monatszeitung für Estland-Lettland-Litauen

info@baltische-Rundschau.net

www.baltische-rundschau.net

Die “Baltische Rundschau” erscheint als unabhängige Monatszeitschrift für
Estland, Lettland und Litauen in Vilnius

Profil der Baltischen Rundschau

 

Luxemburg

Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek

info@zlv.lu

http://www.zlv.lu/

 

Luxemburger Wort

wort@wort.lu

www.wort.lu

Das Luxemburger Wort erscheint täglich auf durchschnittlich 50 Seiten mit
einer Auflage von 85000 Exemplaren.

 

Lëtzeburger Journal

journal@logic.lu

http://www.journal.lu/

 

Tageblatt – Zeitung fir Lëtzeburg

redaktion@tageblatt.lu

http://www.tageblatt.lu/journal/

 

Check in - Das Luxemburger Reisemagazin

magazin@checkin.lu

www.checkin.lu


Telecran

telecran@telecran.lu

www.telecran.lu

 

Goosch – Zeitung vun déi Lénk

sekretariat@dei-lenk.lu

www.goosch.lu

 

Madagascar

Bienvenue à Madagascar

graf_wolf@hotmail.com

“Bienvenue à Madagscar” erschein zweimal jährlich mit einer Auflage von 10 000 Exemplaren.Die Zeitschrift informiert in zwei identischen Ausgaben in deutscher und französischer Sprache über das kulturelle, ökologische, touristische und wirtschaftliche Geschehen des Landes. Erhältlich ist Bienvenue à Madagascar über die diplomatischen Vertretungen Madagascars, an Bord
von Air Madagascar sowie auf touristischen Messen und in Reisebüros.

 

Malaysia

KL-Post - Das Info-Magazin für Deutschsprachige in Malaysia

klpost.magazin@gmail.com

http://www.kl-post.com.my/

Die “KL-Post” – Das Info-Magazin für Deutschsprachige in Malaysia erscheint
monatlich. Das Magazin informiert auf 60 bis 70 Seiten über das Geschehen in
Malaysia und den südostasiatischen Raum.

 

Malta

Der Andreas Bote

andreasgemeinde@onvol.net

http://www.malta-direkt.de/andreasgemeinde/

 

Sankt-Barbara-Stimme

german_chaplaincy@mail.global.net.mt

 

Mexico

Mitt
Deutschsprachige Monatszeitschrift in Mexiko

aasca@mx.inter.net

“MITT, die Deutschsprachige Monatszeitschrift in Mexiko” erscheint monatlich
in einem Umfang von 26 Seiten in Mexiko-Stadt. Die Zeitschrift informiert
die deutschsprachige Gemeinschaft in Mexiko über Wirtschaft, Kultur, Politik
sowie die Aktivitäten der deutschen Institutionen in Mexiko. Ein umfangreicher
Serviceteil mit Ärzteverzeichnis, Terminkalender und Gottesdienstzeiten runden
das Angebot von “MITT” ab. 1932 als Mitteilungsblatt des damaligen deutschen
Frauenvereins gegründet – konnte die Redaktion im vergangenen Jahr ihren
80sten Geburtstag feiern.

Deutsch-Mexikanische Rundschau

evkirchemex@prodigy.ent.mx

www.ev-kirche-mexiko.org

 

 

Mongolei

deutschlernen

fachberater@magicnet.mn

In der unregelmäßig erscheinenden Zeitschrift “deutschlernen” informiert
der Mongolische Deutschlehrerverband über fachbezogene Aktivitäten von
Mongolen und Deutschen in Schule und Hochschule.

Länderspiegel

esoec@mongol.net

Der “Laenderspiegel” erscheint seit April 2003 als erste deutschsprachige Zeitung in der Mongolei.
Er wird von der Euro-Schulen-Organisation Mongolei (ESO) in Ulaanbaatar herausgegeben. Chefredakteurist der Direktor der Schule Tschuluun Enkhbaatar.

 

Namibia

Allgemeine Zeitung

azinfo@az.com.na

http://www.az.com.na

Die “AZ” ist die älteste Tageszeitung Namibias und die einzige deutschsprachige Tageszeitung auf dem afrikanischen Kontinent. Seit 1916 informiert das Blatt auf bis zu 36 Seiten die deutschsprachige Bevölkerung Namibias über Politik, Zeitgeschehen, Kultur und Wirtschaft. Als Beilagen erscheinen wöchentlich “WAZon” die Wochenendseiten der AZ, monatlich die AZ-Tourismusbeilage sowie vierteljährlich “Heimat – unsere Kirche”.

Profil der AZ-Namibia

 

Namibia PLUS

feplus@mweb.com.na

http://www.namibiaplus.com

“Plus” erscheint woechentlich in Windhoek. Die Gratiszeitung finanziert sich

durch Werbung. Der deutsche Wortanteil liegt bei 45%. Andere Sprachen:
Englisch, Africaans und Portugiesisch

 

Heimat – unsere Kirche

delk@namibnet.com

http://www.elkin-delk.org/index.php?c=4

Seit 1927 erscheint die “Heimat” als Supplement der “Allgemeinen ´Zeitung”. So
erreicht die Zeitung mit einer Auflage von etwa 6000 Exemplaren alle Deutsch-
sprachigen Namibias. Neben der geistlichen Zurüstung besteht ihre Aufgabe in
der Information über Gemeinden und Kirche.

Der Afrikanischer Heimatkalender

ressmann@iway.na

Seit über 70 Jahren gibt die ELKIN/DELK den Afrikanischen Heimatkalender heraus.
Kirchliche, historische, missionsgeschichtliche, gesellschaftliche und auch politische
Themen – überwiegend bezogen auf Namibia – bestimmen den Inhalt dieser Publikation.

 

Nigeria

Kontakte

dt.ev.gem.nig@hyperia.com

http://www.gemeindenigeria.org/

 

Paraguay

Aktuelle Rundschau
Die deutschsprachige Zeitung aus Paraguay

egisa@aktuelle-rundschau.com

egisa@conexion.com.py

www.aktuelle-rundschau.com

Geschichte und Profil der Aktuellen Rundschau

 

Neues für Alle

nfa@neuesfueralle.de

 

Mennoblatt
Zeitschrift für Gemeinde und Kolonie

Geschichte und Profil des Mennoblattes

 

Menno Aktuell
Freie Zeitschrift aus der Kolonie Menno

Profil von Menno Aktuell


Friesland Informationsblatt

asociacion@friesland.com.py

 

Peru

Peru-Spiegel

 ♦ (diese Seite wird im Moment neu bearbeitet!) ♦

Add a comment

You must be logged in to comment.





Die Deutschen und die deutsche Kultur haben auf der Welt vielfältige Spuren hinterlassen. Geschichtliches, landeskundliches, persönliches, typisches, kurioses und überraschendes zu deutschsprachigen, deutschem und über Deutsche erfährst Du wenn Du eine Weile auf unserer Website verweilst.

Diese Einrichtung ist für alle Nutzer der deutschen Sprache gedacht, jedoch lässt sich leider nicht vermeiden dass die deutsche Kultur als Träger der deutschen Sprache oftmals im Mittelpunk steht. Auch deutschsprachig fremdländische Mitbürger sollten unbedingt die Gelegenheit wahrnehmen sich hier zu präsentieren.

Start | Pinwand | Gruppen | Veranstaltungen | Nachrichten | Eintritt

Copyright © Wir Sprechen Deutsch 2012. All rights reserved.

gia vang hom nay , dich vu seo , tap chi me va be , bao ve viet nam , bao ve viet nam , bao ve viet nam , bao ve viet nam , bao ve viet nam , suc khoe , thoi trang nam 2014 , suc khoe 2014 , shop thoi trang , tin tuc thoi trang phim le , hi tech , tin cong nghe , cong nghe , thoi su , tin moi , thoi trang , the gioi smartphone , cong nghe , may tinh bang gia re , dien thoai , su kien , game mobile , nghe si viet , the gioi nhac , nha cai , dien dan bong da , best bookies, clevermart.vn , goldcare.vn , phonereview.vn , tinhangngay.vn , sieuthisachnoi.com , doctruyentranh.tv , sieuthismartphone.vn , kinhthongminh.org , thietbithongminh.tv , sieuthithietbiso.org ,